Halloween ohne Müll - 5 müllfreie Alternativen Titelbild
Zero Waste,  Müllfrei

Halloween ohne Müll? Ich zeige dir 5 müllfreie Alternativen

Halloween, früher völlig unbekannt. Mittlerweile unter Kindern sehr beliebt. Besonders meine Kinder sind diesem Trend völlig verfallen! Aber ich nehme ihnen das nicht übel. Schließlich macht es auch mir Spaß, mich zu verkleiden, Freunde zu treffen, das Haus lustig zu dekorieren und im Vorfeld gruselige Sachen zu basteln. Aber am meisten lieben meine Kinder, das Süßigkeiten sammeln bei den Nachbarn! Kritikpunkt meinerseits, der unnötig aufkommende Müll dabei. Damit auch du Halloween feiern kannst, ohne viel Müll, gibt es hier ein paar gesammelte Ideen dazu.

Welcher Müll fällt üblicherweise bei einer Halloweenfeier an?

Mit dieser Auflistung möchte ich dir zeigen, was denn alles bei einer Halloweenfeier an Müll aufkommen kann.

  • Knabbersachen für Gäste in Plastiksackerln
  • Gekaufte Einweg-Deko für das gruselige Flair
  • Billig hergestellte Verkleidung, muss nach einem Mal tragen weggeworfen werden (Verpackung und schlechtes Material)
  • Neu gekauftes Bastelmaterial, welches zusammengeklebt wird für ein schnelles Kostüm (Verpackung und Einmal-Verwendung des Kostüms)
  • Einweg-Becher
  • Einweg-Geschirr
  • Strohhalme aus Plastik oder Papier
  • Einweg-Tischdecke
  • Gebastelte Dekoration, die hinterher im Müll landet
  • Verpackung bei Essensbestellung
  • Einzeln eingepackte Süßigkeiten für die einsammelnden Kinder

Bestimmt gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, Müll zu produzieren, aber dies sind die üblichen Fälle, die mir besonders ins Auge fallen. Natürlich trifft das nicht auf jede Feier zu, dennoch soll die Liste zum nachdenken anregen.

5 müllfreie Alternativen, leicht gemacht

Und wie kannst du jetzt diese Müllberge vermeiden oder wenigstens verringern? Das zeige ich dir mit diesen müllfreien Alternativen.

Geschirr, Gläser, Besteck

Besitzt du einen Geschirrspüler? Dann nutze ihn!
Wozu Einweg-Geschirr, -Becher, -Besteck kaufen, wenn doch alles zuhause vorhanden ist? Deine Gäste helfen dir bestimmt gerne beim einräumen in den Geschirrspüler! Solltest du nicht genug Geschirr besitzen für all deine Gäste, dann überlege dir doch Häppchen anzubieten? Zum Beispiel Fingerfood, bei dem gar kein Besteck benötigt wird?

Statt Gläser kannst du auch Becher, Häferl oder sogar ausgewaschene Einmachgläser verwenden. Lass deiner Kreativität freien Lauf, da fallen dir bestimmt noch mehr lustige Ideen ein!

Halloween ohne Müll - Snacks, in Blätteteig gehüllte Würstchen
Rezept von homemadeinterest findest du hier (in engl. Sprache)

Getränke, Essen, Knabbereien

Überlege dir, welche Getränke wirst du oder deine Gäste trinken wollen? Gibt es diese Getränke vielleicht in Pfandflaschen? Kinder trinken auch gerne Obstsäfte, welche immer öfter in Pfandflaschen zu kaufen sind. (Eine Liste für unverpackte Einkaufsmöglichkeiten findest du hier) Oder wie wäre es mit einer gruseligen Halloween-Bowle, einem selbst gemachten Infused-Tea oder Limonade?

Selbst gemachte Getränke

Dein Essen würde ich, je nach Anzahl der eingeladenen Gäste wählen. Am beliebtesten sind bei uns kleine Häppchen. Da greifen auch die Kinder gerne ein zweites Mal zu und Besteck kann so auch eingespart werden. Wenn du dann noch Stoffservietten nutzt, geht dein Müllaufkommen schon fast gegen null.

Tipp: Stoffservietten kannst du ganz leicht aus ausrangierten T-Shirts, Bettlaken oder Vorhängen nähen!

Knabbersachen sind leider nur schwer ohne Verpackung erhältlich. Als Alternative verwende ich gerne Popcorn! Die Körner nehmen nicht viel Platz ein und können super einfach im Kochtopf vorbereitet werden. Außerdem kannst du sie ohne viel Aufwand im Garten anbauen!

Tipp: Popcorn in Kokosöl aufpoppen lassen, schmeckt besonders lecker!

Halloween ohne Müll - Popcorn

Dekoration

Mit der Dekoration ist das immer so eine Sache. Meine Kinder basteln da immer gerne selbst. Inwieweit man das gebastelte Material dann wieder verwenden kann, ist aber fraglich. Dennoch möchte ich meinen Kindern die Möglichkeit, kreativ zu sein nicht nehmen! Deswegen überlege ich immer, welche Bastelmaterialien habe ich bereits zuhause. Oder finde ich diese in der Natur? Hier können zum Beispiel alte Zeitungen, Verpackungen, ausrangierte Kleidung herhalten. Aber auch Kürbisse, Bockerl, Platanen-Samen, Kastanien, Blätter und Äste. Oder eine lustige Kombination aus alledem. Selbstverständlich kannst du dir auch langlebige Dekoration kaufen, welche du jedes Jahr wieder verwenden kannst!

Gebastelte Halloween-Deko
Beschriftetes Papier aus Notizblöcken oder bereits bekritzeltes Papier eignet sich wunderbar

Kostüme

Jedes Jahr ein neues Kostüm? Das kann teuer werden! Und vor einem Billig-Kauf rate ich dir ab! Warum? Weil das Material und die Verarbeitung dieser Billigprodukte oft sehr miserabel sind und kaum mehr als ein Mal getragen werden können. Außerdem haben diese Artikel oft einen langen Transportweg hinter sich. Unklar ist auch, wie es mit dem Arbeitszustand der Näher/-innen aussieht.

Du könntest dir stattdessen ein Kostüm ausleihen. Dafür gibt es bestimmt auch in deiner Nähe einen Laden. Oder frage in deinem Freundeskreis? Vielleicht liegt da noch das eine oder andere Stück im Schrank?

Wenn du etwas kreativ bist, kannst du dir dein Kostüm aus deiner Alltagskleidung zusammenstellen oder bastelst/nähst dir etwas? Überlege dir dabei, wir du dein Kostüm so langlebig wie möglich gestalten kannst? Nähe zum Beispiel Stoffstücke zusammen, statt sie zu kleben. Damit kannst du dein Kostüm waschen und nächstes Jahr wieder verwenden. Oder du verkaufst es hinterher? Das hat gleich einen doppelten Mehrwert und ein anderer freut sich auch darüber!

Halloween Kostüme

Geschenke für klingelnde Kinder

„Trick or Treat“ … oder besser gesagt „Süßes oder Saures“. Was schenkt man den süßen kleinen Zombies, Vampiren und Werwölfen? Für mich als Mutter könnten es wesentlich weniger ungesunde Süßigkeiten sein! Und weil die gekauften Naschsachen viel Verpackungsmüll verursachen, habe ich begonnen müllfreie Alternativen zu schenken. Mit weniger Zucker versteht sich!

Eine wunderbare, sogar gesunde Alternative sind Mandarinen! Da sie fast wie kleine Kürbisse aussehen, muss man ihnen nur noch lustige Gesichter aufmalen und fertig sind die verpackungsfreien, gesunden Geschenke!

Mandarinen verkleidet als Halloween-Kürbisse

Damit die Kinder nicht ganz ohne Süßigkeiten auskommen „müssen“, habe ich dieses Jahr selbst gebackene Halloween-Kekse gebacken. Mit Zuckerguss bzw. Schokolade verzieren oder gleich den Teig mit Lebensmittelfarbe einfärben. Das macht schon bei der Herstellung Spaß! Aber Vorsicht, dass die Kekse nicht schon vor Halloween aufgegessen werden!

Müllfreie Geschenkideen, Kekse, Mandarinen, Matchbox-Auto

Tipp: Für kleine Geschenke eignen sich übrigens auch gut erhaltene Matchbox-Autos oder Lego

Zum verpacken eignen sich wunderbar, angesammelte Schraubgläser. Mit etwas Kreativität, lassen sich die Gläser gruselig verzieren!


Es gibt viele Möglichkeiten deine Feier nachhaltiger zu gestalten! Wichtig dabei, wenig oder gar keine neuen Ressourcen dafür zu verbrauchen (Neueinkauf), Müllberge zu vermeiden (Verpackung) und langlebige Lösungen zu suchen.

Trotz allem, sollte deine Feier und die Vorbereitungen dazu Spaß machen! Auch wenn du nicht alles völlig müllfrei umgesetzt hast, ist das in Ordnung! Jeder Schritt bringt dich näher zu einem nachhaltigeren Leben! Und nächstes Halloween, geht’s einen Schritt weiter!

Und wenn deine Kinder mit den Süßigkeiten der Nachbarn heimkommen, kannst du hier nachlesen, wohin die Verpackung im Burgenland landet.

Halloween ohne Müll - 5 müllfreie Alternativen
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.